COVID-19: Wir sind auch in außergewöhnlichen Zeiten für Sie da

Stand: 30. April 2020

Die Ereignisse in den letzten Tagen und Wochen überschlagen sich. Die rapide Ausbreitung des Coronavirus stellt uns vor täglich neue Herausforderungen, für die es keine Erfahrungswerte gibt, auf die wir zurückgreifen können.

Wir beobachten die Situation rund um COVID-19 fortlaufend und werden Sie an dieser Stelle über die aktuellen Entwicklungen informieren. Bei all unseren Entscheidungen hat die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner höchste Priorität. Oberstes Ziel ist es, die Ausbreitung des Coronavirus so stark wie möglich zu verlangsamen.

Als verantwortungsbewusster Arbeitgeber und zuverlässiger Partner unserer Kunden haben wir bereits zahlreiche Vorsorgemaßnahmen getroffen. Die wichtigsten Informationen haben wir in aller Kürze hier für Sie zusammengetragen:

Erreichbarkeit
Wir sind wie gewohnt für Sie da! Wo es technisch und organisatorisch möglich ist, arbeiten wir bis auf Weiteres im Home Office. Wir haben mit mobilem Arbeiten bislang gute Erfahrungen gemacht. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Seite: email hidden; JavaScript is required / +49 7657 88-0

Produktion (Update 30. April 2020)
Wir tun alles, um die Produktion in unseren Werken so lange wie möglich aufrechtzuerhalten und unsere Kunden zuverlässig und termingerecht zu beliefern.

Da die mexikanische Regierung am 31. März 2020 den Gesundheitsnotstand ausgerufen hat, mussten wir unser Produktionswerk F. Morat Sistemas de México, S. de R.L. de C.V. bis voraussichtlich 30. Mai 2020 schließen. Stand jetzt gehen wir davon aus, den Betrieb ab Montag, 01. Juni 2020 wieder aufnehmen zu können. Wir halten Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden. Unsere betroffenen Kunden und Geschäftspartner haben wir bereits informiert.

An unseren anderen Produktionsstandorten setzen wir die Empfehlungen nationaler und internationaler Behörden gemeinsam mit unseren Betriebsräten um. Zum Schutz unserer Mitarbeiter haben wir zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen getroffen und unsere Produktionsbereiche in voneinander separierte Zonen aufgeteilt.

Liefersituation
Bereits vor mehreren Wochen haben wir eine Taskforce gegründet, die in stetigem Kontakt mit unseren Lieferanten steht und eine aktive Überwachung und Absicherung unserer Lieferkette betreibt. Zum jetzigen Zeitpunkt sehen wir nur vereinzelt Einschränkungen in der Versorgungskette. Wir müssen jedoch davon ausgehen, dass wir in den nächsten Wochen verstärkt mit Lieferengpässen konfrontiert werden. Deshalb bitten wir Sie, uns ihre Bedarfe frühzeitig mitzuteilen. Wir werden die Situation weiterhin genau beobachten. Wir halten Sie selbstverständlich auf dem Laufenden.

Reisen
Zum Schutz unserer Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter haben wir den persönlichen Kontakt auf ein Minimum reduziert. Bis auf Weiteres werden keine Vor-Ort-Kundentermine stattfinden. Bitte kontaktieren Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner stattdessen per Telefon oder E-Mail. Der Empfang von Besuchern wird vorübergehend auf zwingend notwendige Vor-Ort-Maßnahmen, wie Wartungen oder Reparaturen, reduziert. Hierzu stimmen wir uns im Vorfeld eng mit unseren Geschäftspartnern ab.