Elektromobilität

Klimaschutz, knapper werdende fossile Brennstoffe und ein erhöhter Mobilitätsbedarf erfordern innovative Lösungsansätze und alternative Antriebe. Gleichzeitig nimmt die Elektromobilität einen immer größeren Raum im Denken der Menschen ein. Das zu Grunde liegende Prinzip der Nachhaltigkeit begeistert und überzeugt. Aber auch abseits von Idealisten, Non-Profit-Organisationen oder Parteien, hat sich die Elektromobilität in der Industrie längst vom Nischendasein zum Boom-Markt gemausert. Die Automotive-Branche ist mitten in der größten Umwälzung ihrer über 100-jährigen Geschichte.

Auf den Straßen ist es schon länger zu sehen, in ausverkauften Fahrradläden ebenfalls – der Absatz von E-Bikes boomt. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das: 1,95 Millionen E-Bikes wurden im Jahr 2020 verkauft. Gleichzeitig hat die Shared Economy im Bereich der Elektromobilität längst Einzug gehalten und zahlreiche Logistik-Unternehmen und –Dienstleister setzen inzwischen auf elektrisch angetriebene Lastenbikes, Scooter oder Flurförderzeuge.

Mit der Gründung der Morat Swoboda Motion GmbH, einem paritätischen Joint Venture zwischen der Franz Morat Group und Swoboda, positionieren sich die beiden Traditionsunternehmen noch präsenter am boomenden E-Motive-Markt. Das Kerngeschäft der 2018 gegründeten Gesellschaft ist die Produktion von Antriebskomponenten für Elektroautos, E-Bikes, Cargo-Bikes und E-Scooter. Zum Produktspektrum zählen verzahnte Antriebswellen, Planetenräder, Stirnräder, Ritzel sowie technische Gehäuseteile, die die Vorteile von Metall und Kunststoff vereinen. In den Antriebssystemen bündelt Morat Swoboda die jahrzehntelange Erfahrung in der Zahnrad- und Antriebstechnik mit dem Knowhow in der Mechatronik, Elektronik, Sensorik und Aktuatorik.

Hier erfahren Sie mehr über das Leistungsspektrum der Morat Swoboda

NEU: Kompakter Tube Drive für E-Bikes

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Der unsichtbar in den Fahrradrahmen integrierte Tube Drive überzeugt durch seine schlanke Bauweise. Mit einem Getriebe-Durchmesser von 46 mm und einem Getriebegewicht von 250 g ist der Tube Drive prädestiniert für den Einsatz in E-Gravel Bikes oder E-Rennrädern. Das leistungsstarke, zweistufige Hybrid-Planetengetriebe trägt zu einem verbesserten NVH-Verhalten bei. Durch Planetenträger und ein Getriebegehäuse aus Aluminium wird gleichzeitig das Gewicht und die Temperaturentwicklung reduziert. Das Drehmoment wird durch einen Kronenradsatz auf die Kurbelwelle übertragen. Somit ist keine axiale Justierung des Ritzels erforderlich, was zu einer hohen Zuverlässigkeit im Montageprozess führt.

Anwendungen

Stirnradstufe für E-Bike-Motoren

E-Motion

e-bike RadsatzBei dieser Applikation kommen die Vorteile der Paarung von Metall und Kunststoff zum Tragen. Die hochpräzise Stirnradstufe für E-Bike-Motoren, bestehend aus einer schrägverzahnten Rotorachse aus Metall und einem Kunststoffzahnrad, sorgt einerseits für Gewichtseinsparung und anderseits für Laufruhe und lange Lebensdauer – Qualität „Made in Germany“!

Screw On Plates für E-Bike Akkus

Die „Screw On Plates“ sitzen stramm auf den Akku-Kontakten und schützen somit zuverlässig vor Feuchtigkeit, Verschmutzung und Korrosion an den empfindlichen Verbindungsstellen. Beim Herstellungsprozess wird das flammhemmende Kunststoffmaterial voll automatisiert dem Werkzeug zugeführt und alle Stanz- sowie Biegeteile werden komplett umspritzt. Mit dem Ergebnis, dass die „Screw On Plates“ den hohen Stabilitätsanforderungen gerecht werden und gleichzeitig frei von visuellen Fehlern sind.

Komfort-Antriebe

Unsere technischen Teile werden in einer Vielzahl von Antrieben im Komfortbereich eingesetzt. So werden beispielsweise Gehäuseelemente für die Sitzverstellung oder für elektrische Fensterheberantriebe verwendet.

Verzahnungskomponenten für E-Bike Antriebe

Der E-Antrieb ist ohne Zweifel das Herzstück eines jeden E-Bikes und Pedelecs. Dabei kommt den Verzahnungskomponenten eine Schlüsselrolle zu. Besonders leicht & leise sowie leistungsstark & langlebig sind die unabdingbaren – wenngleich konkurrierenden – Anforderungen. Realisiert wird dies einerseits durch die Kombination von Kunststoff und Metall, sowie durch Optimierung der Verzahnungsgeometrie bereits in der Auslegungsphase.

Ansprechpartner

Kontakt
E-Mail